wuselken

Archiv

Es gibt Momente, die einem die Augen ?ffnen.
Sie lassen den K?rper mit Erkenntnissen durchfluten...
Obgleich man Gedanken hatte, die daran nagten, so ist dieser eine Moment doch erschreckender als man es je bef?rchtet hatte.
Es schn?rte mir die Kehle zu, als dieser Moment bei mir auftrat.
Ich konnte meine Lungen nicht mehr mit Sauerstoff versorgen, ein gewaltiger Knoten versperrte die M?glichkeit mir Atem zu schenken.
Es geschah alles in verlangsamter Zeit...wobei man selbst normal zu sein schien.
DAs gibt Hoffnung etwas unternehmen zu k?nnen...
aber man sitzt da wie ein Stein.
Kein einziger Muskel l?sst sich kontrollieren, kein einziges Glied scheint mit dem Gehirn verbunden zu sein.
Man kann nur zusehen...
Ein inniger Schmerz l?sst diesen Moment zur H?lle werden.
Man kann nicht glauben, was man gerade erlebt.
Man hofft nur aus vollem Herzen es sei nur ein Traum...nur ein dummer Traum.
Doch es ist keiner...es ist alles Wirklichkeit...die harte und kalte Realit?t.
Die AUgen lassen sich nicht schlie?en...haben Furcht etwas auszulassen...doch langsam verschwimmt alles...
Man erblickt nur noch die Umrisse...alles ist verschwommen...nichts ist mehr klar zu sehen.
Das Herz klopft immer schneller, immer heftiger...der ganze K?rper vibriert mit... beginnt zu zittern.
Und dann...dann kommt diese krasse Erkenntnis...
nach Sekunden, die vorkommen wie Stunden...gelangt man zur?ck in die wahre Zeit.
Versuche zu schreien...sich bemerkbar zu machen, scheitern erbarmungslos...
...
Doch dann...
Gott sei DAnk...es ist vorbei... es ist alles in Ordnung...
zumindest das wichtigste wurde bewahrt...
Der Knoten verkleinert sich... etwas Luft kann wieder in mich hinein.
Muss jetzt stark sein...versuche die Tr?nen zur?ckzuhalten.
Sp?ter.... sp?ter.. kann alles ausbrechen.
Aber jetzt muss ich stark sein... muss mich zusammenrei?en.
Was mir gelingt...
...
und nun.. nun kann endlich alles hinaus.
Doch die Erkenntnis bleibt...und pr?gt.
Was jedoch nicht nur Negatives bringt... die Erkenntnis ist wertvoll...nur die Tatsache, wie ich sie bekam h?tte nicht passieren m?ssen...

3.1.06 14:20, kommentieren



Alles staut sich wieder

Es staut sich wieder alles.
Probleme zu Problemen.
Als w?ren meine nicht aussreichend..kommen noch andere hinzu.
Die meisten davon sind zwar nicht wirklich zu mir geh?rend, aber sie besch?ftigen mich nunmal.
Diese Probleme geh?ren haupts?chlich zu guten Freunden...
Wird mir etwas anvertraut, (was ich sehr zu sch?tzen wei?), leide ich auf eine gewisse Weise immer mit.
Jedoch kann ich meist jene mir erz?hlten Schmerzen von meinen gut trennen.
ICh versuche es so gut ich kann nachzuvollziehen, zu verstehen und zu helfen, wird dieses positiv angenommen.
Doch trotz all dem versuche ich eine gewisse Distanz einzuhalten.
Ich konnte mich bis jetzt zusammenrei?en und nur ab und zu daran denken, oder wenns eben angebracht war.
Aber in den letzen paar Tagen f?llt es mir schwer.
Als w?rde sich alles auf einen HAufen quetschen, um m?glichst durchgehen aktuell zu sein.
Es ist belastend, denn meine eigene Sorge ist schon schwer.
(Was jedoch niemals hei?en soll, dass ich die Probleme meiner Freunde nicht h?ren will!!! )
...
St?ndig muss ich tief einatmen, um meinen Gef?hlen keinen peinlichen Ausbruch zu erm?glichen.
Denn wie ?ber mich erz?hlt, ertrage ich es nicht vor anderen zu weinen.
Es gelingt mir... es gelingt mir wirklich gut, aber die vielen Gedanken tauchen trotzdem auf und beeinflussen auch meine Laune.
Zwar versuche ich mich selbst davon abzulenken, aber es geschieht schon mal, dass ich von den vielen Gedankenmengen verschlungen werde und nur noch nachdenklich dasitze.
Eine gewaltige Erleichterung w?re es erst mal meine Sorge, meinen Stein, der auf mir lastet, endlich zu zerbrechen...
dann k?nnte ich mir auch vorstellen den Rest wieder gut einordnen zu k?nnen....
Doch wann wird das sein, wenn ich es tats?chlich schaffen sollte??...

7.1.06 15:36, kommentieren

Silvester und danach

Habe mich endlich ?berrungen, etwas ?ber Silvester zu schreiben...
Also.. bei mir begann der Stress schon relativ am Morgen...zumindest, was f?r mich morgen war...
So gegen zwei Uhr... , kurz nachdem ich aufgestanden bin, musste der Tisch gedeckt werden, in der K?che geholfen werden und dazu musste ich die von mir geplanten Spiele fertig machen.
Die Zeit rannte...
Noch schnell die ganzen wichtigen Sch?nheitssachen erledigt, und dann alles zusammenpacken und zu Julchen.
Der Stress h?rte nat?rlich nicht auf.
Musste direkt den Rest der kleinen Geschenke fertig machen, w?hrend die M?dels schon die Bagueth?ppchen anfangen mussten, die eigentlich f?r mich eingeplant waren.
Aber die Zeit hatte es einfach viel zu eilig, da mussten sie eben meine Aufgabe erledigen.
DIe Jungs kamen nat?rlich etwas zu fr?h.. wir waren alle noch kaum fertig!!!
Also schnell alles zuende gemacht und ab ans Umziehen und Haare machen, welche bei mir mal wieder eine Katastrophe waren... und doch wieder hochgesteckt werden mussten.
Danach konnte tats?chlich richtig entspannt gegessen und getrunken werden!!!! Puuuu
Alles sehr lecker, auch wenn mein Hunger sich in Grenzen hielt.
Paar mal getanzt, aber meistens eben gegessen und angesto?en, w?hrend witzige Unterhaltungen gef?hrt wurden.
Leider kam aber trotzdem kein Gef?hl von Silvester bei mir auf.
Kann auch nicht erkl?ren weshalb, aber ich war nicht die einzige mit diesem Empfinden...oder nicht Empfinden--wie mans nimmt.
Jedenfals ?berraschte uns die Uhrzeit erneut, denn wir mussten schon nach unten laufen, um dem neuen Jahr nicht im Treppenhaus zu begegnen!!
Jaaa....das Feuerwerk war einfach wundersch?n. Wer mags denn nicht so h?bsches Glitzer am Himmel zu sehen.... traumhaft...
Schnell angesto?en, mit allen auf Br?der/ bzw Schwesternschaft getrunken und Julchen beim Fegen geholfen.
Wieder oben angekommen, musste nat?rlich erneut angesto?en werden!!
Nicht mehr lang, da kam auch schon der ganze Rest...und es konnte endlich gespielt werden!! Die meisten Spiele haben echt Spa? gemacht---andere habe ich aber wirklich mies organisiert...durch Verwechslung nahm ich dem Spiel die Spannung...
Da hatte ich nu auch keine Lust mehr, weitere zu machen.
Wie die restliche Zeit von uns verbracht wurde bleibt mir immernoch ein R?tsel. Ich wei? nur noch, dass die meisten gegen 8Uhr morgens (oder so) ins Bettchen schlummern gegangen sind und ich mit Julchen, Artur und Sasa noch Mario Barth noch mal das Ende reingeschmissen haben.
Julchen ist dabei aber auch f?r ein halbes St?ndchen eingepennt und Artur danach ebenfals. Ich blieb als so ziemlich die einzige durchg?ngig wach.
Doch gegen vier Uhr mittags ?berkam mich doch etwas die M?digkeit und ich d?ste bisschen, w?hrend die anderen nun alle gemeinsam den Mario anschauten.
Um halb sechs dann endlich zu Hause und eine erfrischende Dusche genommen.
Dabei bliebs f?r den Tag nat?rlich nicht!!! Sind gegn halb neun zu ANdruscha gefahren...aber da bin ich dann richtig eingeschlafen!!!
Irgendwann wach gemacht, haben wir uns aufgemacht nach Hause ins warme Bettchen zu fahren.
Am n?chsten Tag dann wieder zu Julchen--Reste aufessen und so...hehe)
Und so gings eingentlich die n?chsten Tage haupts?chlich auch. Habe mich unglaublich an meine Schatzis gew?hnt.
Kam mir auch voll vor, als w?rden wir in einer WG wohnen oder so ?hnlich.
Somit wird mir der Beginn der Schulzeit sehr schwer fallen!! Ich sah alle immer t?glich vom sp?ten Nachmittag/Abends bis meist tief in die Nacht!! Ich wei? nicht, wie anstrengend das wird... aber das werde ich ja bald erfahren.....*grummel*

1 Kommentar 7.1.06 16:01, kommentieren

Schulanfang..und so

Ojeee.... die Schule hat wieder begonnen.
Erst mal war es wahnsinnig anstrengend ?berhaupt so fr?h aus den Federn zu kriechen...
Dann auch noch den ganzen Lehrern konzentriert zuh?ren und sich ab und zu melden.
Wenn man bedenkt, dass ich in den letzten zwei Wochen haupts?chlich nicht vor Schulende aufgestanden bin, habe ich mich ganz gut geschlagen, denke ich.
Habe auch eine schlechte und eine gute Nachricht bekommen.
Die Schlechte ist die Nachricht, dass ich bereits am Donnerstag meine Psychologie Klausur nachschreiben muss.
DIe Postive ist meine 2+ in Bio.... in BIO... BIO!!!!??!!!!
Es war eine der 2besten Klausuren vom Kurs.
UNd die zwei besten waren beide 2+....also da staunte ich echt nicht schlecht.
Und es w?re beinahe eine eins drin gewesen, h?tte ich die erste Aufgabe besser bearbeitet!!! GEIL!!
Nun ja...nicht zu viel freuen!! DIe restlichen Klausuren stehen alle noch aus, und die werden garantiert nicht so gut ausfallen.
Ausserdem habe ich diese Woche viel zu wenig Zeit!! ICh muss mich jetzt erst mal auf die f?r mich sehr wichtige Psychologie-Klausur konzentrieren!!!
Aber heute g?nne ich mir noch eine Stunde meine lieben Leute und meinen Schatz zu sehen.
Jaa..es ist endlich einigerma?en gekl?rt... ich muss das Singel Dasein erst mal zur?ckstellen.
F?r wie lange wird sich noch zeigen...hoff es wird gut halten.(fals du es zuf?llig liest!!) NE??!!!

1 Kommentar 9.1.06 18:07, kommentieren

Ein kleiner verzweifelter Tiefpunkt schleicht sich wieder in mein Gem?t ein.
Diesmal ist es zwar gl?cklicherweise nicht meine vor l?ngerem aktuell gewesene verwirrte Gef?hlslage, sondern eher eine Verzweiflung in Richtung Beruf und Lehre.
Mir schweben tats?chlich die Gedanken im Kopf herum wirklich nicht studieren zu gehen, nach dem ganzen Stress mit dem Abitur? zwar bin ich noch nicht auf die Idee gekommen, was ich stattdessen machen soll, aber Studieren???
...
Die Ungewissheit, was ich nach der Schule machen soll treibt mich in den Wahnsinn.
Es ist unertr?glich ?ber die eigenen W?nsche und ?ber das eigene K?nnen, die eigenen F?higkeiten, so ungewiss zu sein ?
Hinzu kommt auch noch die Angst vom Abitur an sich.
Schaff ich es??? St?ndig muss ich lernen und bekomm es trotzdem nicht so gut hin, wie erw?nscht.
Manche machen gar nichts und schmuggeln sich da nur irgendwie durch, wobei sie eine ?hnliche Leistung erbringen wie ich? oder beziehungsweise eine ?hnlich Bewertung.
Ob dies fair ist oder nicht, interessiert niemanden.
Nur Leute wie ich machen sich dann Gedanken, was man eigentlich falsch macht????!!!

2 Kommentare 11.1.06 15:41, kommentieren