wuselken

Archiv

1 Kommentar 1.12.05 20:59, kommentieren



Ein beschissenes Gef?hl...
Ein Gef?hl gefangen zu sein.
Als ob die W?nd immer n?her kommen w?rden, mich immer weiter einschlie?en w?rden, bis ich zwischen ihnen zerdr?ckt werde!
HAbe es satt...bereits vier Tage und es scheint kein baldiges Ende zu finden.
Die Erfahrung gestern machte mir bereits h?llische Angst.
Nur schwarz zu sehen, keine Kontrolle mehr zu haben, ist verdammt be?ngstigend.
Doch als w?re dies nicht genug, tritt es auch noch ein, dass man gar nicht mehr hier ist.
...
Wieder zur?ck in der dunklen Welt, erfasste mich so stark die Angst, dass ich dachte, gleich millionen Tropfen von Salzwasser aus meinen Augen kommen zu lassen.
Diese Erfahrung m?chte ich nie wieder machen.
Es brachte einem das nahe, wovor die meisten Menschen sich so sehr f?rchten- die unendliche Dunkelheit.
Als w?rde man nie wieder zur?ckkehren zu dieser Welt.
Doch gerade das w?nscht man sich am meisten.
Zur?ck in diese Welt!!
Auch, wenn sie noch so grau erscheint, so ist sie es doch, in der die Liebe alles grau erhellen kann.
Und diese Liebe m?chte ich noch erfahren...
Doch in diesem Augenblick dachte ich, dazu wird es nie kommen.
Im Nachhinein kann man sich kaum mehr vorstellen, was f?r eine gigantische Furcht mich erf?llte-- es scheint so unrealistisch, als w?re es nur von mir getr?umt worden....

3.12.05 19:05, kommentieren

bin wieder unter Lebenden ;)

Endlich wieder unter Menschen
Freue mich so sehr all die lieben Leute um mich zu haben.
Allein zu sein ist echt nicht sch?n, besonders wenn man auch noch zu Hause eingesperrt ist, nicht raus kann, f?r so viele Tage kaum Kontakt zur Aussenwelt.
Wie gl?cklich ich gestern war alle wenigstens f?r eine halbe Stunde zu sehen!!! Da mussten erst ein paar Leute meine festen "Dr?cker" aushalten
Und heute die restlichen lieben Leute aus der Schule gesehen; sch?ne Neuigkeiten erfahren und sich wieder voll gefreut!
Zwar gehts jetzt wieder ans anstrengende Lernen, aber ich pack das schon..
HAuptsache ich bin erst mal wieder da.

1 Kommentar 5.12.05 15:39, kommentieren

grr

Kaum hab ich mich gefreut wieder "da"zu sein, macht mich das Lernen wieder voll fertig.
Es ist Mathe, was ich jetzt in 2Tagen alles lernen muss.
Normalerweise habe ich ja das WE daf?r eingerechnet, aber ich musste ja krank werden!!! War klar, dass ich da nicht lernen kann.
UNd nu bin ich ?berlastet!!! Es ist einfach hammer viel, und die letzen Stunden war ich wegen dem dummen Kunst-Ausflug nach Duisburg und meiner Krankheit nicht anwesend!!
Kann doch nicht sein!!!
ICh krieg wohl immer die ArschKarte!! Und als ob, das nicht genug w?re, gibts jetzt wieder Stress mit meinem Pr?fungsdatum *grrrr* mein Kopf droht gleich zu implodieren, wenn nicht gar zu explodieren.
Verdammt!!

1 Kommentar 5.12.05 20:08, kommentieren

Angst...

....
Habe ungew?hnliche Furcht in mir aufkommen lassen.
W?hrend ich mich gestern Abend mit einer Freundin unterhalten habe, begann mir n?mlich einiges ins Bewusstsein zu schleichen, was mir G?nsehaut verschafft.
Und pl?tzlich kamen so viele Sachen sich leise dr?ngelnd nach.
Eine unbemerkte ?berflutung von Angst.
Doch nicht nur eine, sondern die Millionen kleinen ?ngste, die man verdr?ngt, versucht zu ?berwinden oder einfach nur vergisst, weil man sie leid hat, kriechen wieder in mein Bewusstsein.
Direkt vor mein inneres AUge.
Alle lassen sich sehen...- ausf?hrlich und lange, so dass ich gezwungen werde, mir dar?ber Gedanken zu machen.
Ob das nun gut ist?
Ich wei? es nicht, denn um so l?nger ich sie vor mir habe, und um so mehr ich von ihnen wieder in Erinnerung bekomme, desto ?ngstlicher werde ich.
HAbe das Gef?hl zu schrumpfen und ganz klein zu sein.
Unbedeutend, ?bersehbar...
Warum geschieht das jetzt, wo es mir auch k?rperlich nicht gerade hervorragend geht??? Jetzt muss mein Inneres noch einen draufsetzen??!!
War ja hervorzusehen. Ist es nicht meistens so`?
Immer, wenn man sich auf eine gewisse Art unten befindet, kommt noch etwas heftiges, was einen noch viel tiefer sinken l?sst.
ICh bin...oder ich war...eigentlich nicht mehr sooo weit unten--war gut dabei wieder rauszukommen, wieder einfach mal ab und zu gl?cklich sein zu k?nnen-- aber jetzt ersticke ich an meinen eigenen ?ngsten, meiner mich umschlossenen Furcht...
Wie erb?rmlich....
Anscheinend kann ich nicht einfach mal gl?cklich sein...
Das genie?en, was man hat...
Ich sch?tze alles, was ich habe.... nur ob ich es genie?en kann entspricht einer etwas anderen Bedeutung.
...
Ich bin m?de...suche einfach nur Ruhe...
einen Platz, wo ich mich sicher von meinen Sorgen abwenden kann...doch diesen Platz finde ich nicht...
Bin schon kurz vorm Aufgeben...
einfach aufgeben und alles mit dir geschehen lassen...
Vielleicht gehen diese ?ngste aus meinem Bewusstsein genauso schnell wieder fort, wie sie aufgetaucht sind??...
Vielleicht wollen sie nur Aufmerksamkeit...?
Doch wie kann man allen ?ngsten gleich viel Aufwand aufbringen?
L?sen kann ich die meisten nicht...und verdr?ngen ist schwerer als zuvor... besonders von denen, die sich als NArben in meinem K?rper festkrallen...
ICh habe wirklich Angst...
richtige ernsthafte Angst vor so vielen Dingen...
und sie geht nicht weg...
Ihre Krallen festigen sich immer mehr an mir... schneiden immer mehr rein...
Bis die Wunden mich sogar Blut verlieren lassen...
Innerliches Blut...........

1 Kommentar 9.12.05 15:56, kommentieren